schliessen
Über uns
Aktuelles
Projekte
Treffen/Kontakt
Clubtermine
Vorstand
Intern
Aktuelles
Was gibt es aus unserem Club Neues zu berichten?

 
 

Clubjahr 2020/2021

  • Seit November 2020 verzichten wir Corona-bedingt auf gemeinsame Treffen und Veranstaltungen.                                                                
  • Wir setzen unsere Unterstützungsleistung für IGLU Braunschweig, den Tagestreff für Obdachlose in Braunschweig, fort,  indem Geburtstags-Päckchen für die Gäste des Tagestreffs gepackt werden.
  • im September referiert Ann-Kristin Hartz von der Frauen- und Mädchenberatung bei sexueller Gewalt e.V. über die Unterstützungsleistung des Vereins
  • seit August 2020 trifft sich der Club wieder regelmäßig.

Clubaktivitäten in der Coronazeit

  • Im März 2020 pflanzten unter Beachtung aller Hygienevorschriften der Inner Wheel Club Braunschweig und der Rotary Club Salzgitter_Wolfenbüttel gemeinsam 600 Eiben und Spitzahorn auf einer großen sonnigen Lichtung im Lechlumer Holz. 
  • Im April wurde wieder IGLU Braunschweig mit einem Großeinkauf bedacht. Zwei volle Einkaufswagen mit dringend benötigten Lebensmitteln und Hygieneartikeln konnte der Inner Wheel abgeben. Dank einer Ausnahmegenehmigung durften die Freundinnen auch mehr als eine Packung Toilettenpapier erwerben. Frau Horn, Leiterin des Tagestreffs IGLU, bedankte sich für die großzügige Spende und wies darauf hin, dass insbesondere Obdachlose in dieser Zeit es besonders schwer hätten und auf Unterstützung angewiesen seien.
  • Aufgrund der Kontaktsperre sind derzeit keine Treffen des Inner Wheel Club Braunschweig möglich. Daher hatte sich die Präsidentin, Andrea Waltner, eine nette Idee überlegt. Anstelle von Meetings wurde die Freundschaft auf neuen Wegen gepflegt. Rührende und vergnügliche Berichte aus den jeweiligen Homeoffices brachten neue Einblicke in das unterschiedliche Leben der Clubfreundinnen. 

03.02.2020  Gemeinsames Meeting mit Inner Wheel Club Helmstedt

Anlässlich des Besuches der Distriktspräsidentin, Maike Williams, trafen sich die beiden regionalen Clubs, der Inner Wheel Club Helmstedt und der Inner Wheel Club Braunschweig. Vor dem offiziellen Meeting besuchten die Freundinnen das HAUM mit einer besonderen Führung zu dem Thema "Starke Frauen". Die Clubpräsidentinnen betonten, dass solche gemeinsamen Veranstaltungen ganz im Sinne der Pflege der Freundschaft seien. Beim anschliessenden Meeting berichtete Frau Williams über Aktuelles auf der Distriktebene und bedankte sich für das soziale Engagement der beiden Clubs.

08.01.2020 Mitgliederversammlung des Hilfswerks des Inner Wheel Clubs Braunschweig

Mit großer Freude werden die eingeworbenen Spenden des Jahres an verschiedene Organisationen verteilt. Die Inner Wheelerinnen hatten insbesondere durch das Entenrennen in Wolfenbüttel, den Dorfmarkt in Riddagshausen, eigener Spenden sowie durch den clubinternen Verkauf von Praktischem und Köstlichen einen erheblichen Betrag erwirtschaftet, der nun an regionale Herzensprojekte zugunsten Benachteiligter, zu fördernden Kindern und Jugendlichen und verschiedener Fraueneinrichtungen, weitergegeben werden konnte. Das freiwillige soziale Engagement ist ein Hauptanliegen des Service-Clubs.


Die Präsidentin Andrea Waltner begrüßt Frau Kiekenap und Frau Weddige-Degenhard vom Förderverein des AWO Frauenschutzhauses Wolfenbüttel, sowie Frau Meurer Hageroth vom Frauenhaus Braunschweig zur Spendenübergabe ganz herzlich. Sie überreicht den Damen jeweils einen symbolischen Scheck aus den Erlösen vom Dorfmarkt in Riddagshausen, der Kulturnacht in Wolfenbüttel und dem Holzmarkt in Lucklum. Dieser wird mit großer Freude entgegengenommen. Die Damen bedanken sich, dass unser Club die Frauenschutzhäuser seit vielen Jahren so großzügig unterstützt. Nur so sei es möglich verschiedene Angebote  und Projekte zu realisieren.

Isabelle Perrin berichtet über das Weingut Mas de Vedel. Nachdem im Jahre 1954 die Bewirtschaftung des Weinbaubetriebes aus privaten Gründen eingestellt wurde, beschloss der Vater von Isabell Perrin, Michel de Nucé de Lamothe, zusammen mit ihre zwei Schwestern, 2002 die Tradition des Weinbaus wieder ins Leben zu rufen. Damit war ein neuer Grundstein für die Familientradition gelegt und das elterliches Weingut Mas de Vedel in Saint Pargoire zwischen Pézenas und Villeveyrac (Languedoc-Roussillon) erlebte eine Wiedergeburt: Auf sechs Hektar wunderbar ausgeruhtem Boden inmitten der meditteranen Garrigue-Landschaft, wo Thymian, Rosmarin, Lavendel und Ginster blühen, bauten sie die besten zum Coteaux du Languedoc gehörigen Weinsorten an: Syrah (Shiraz), schwarzen und weißen Grenache, Mourvèdre, Roussane und Viognier. Die steinige, kalk- und tonhaltige Erde, die südfranzösische Sonne und der warme Wind schafften ideale Voraussetzungen für einen nährstoffreichen Boden. Nach so vielen Jahren konnte hier wieder ein Wein bester Qualtität mit unnachahmlichen Wildpflanzenaroma gedeihen! 2013 gründete Isabelle Perrin La Cave in Wolfenbüttel, um  diese charaktervollen Weine aus dem Languedoc auch in Deutschland vorzustellen. Die Clubfreundinnen kosteten die erlesenen Tropfen.


International Inner Wheel

Präsidentin Bina Vyas

Jahresmotto 2020/2021

Kontaktclub:

Steigerwald, Deutschland

   |   
   |   
   |